- A A A +

Maßnahmenkatalog

Die Stadt Dormagen hat sich durch die Unterzeichnung des Konvents der Bürgermeister (Convenant of Mayors; Initiative der europäischen Kommission) das verpflichtende Ziel gesetzt, zusammen mit den Bürgern der Stadt eine effiziente, umweltfreundliche und nachhaltige Umweltpolitik zu verfolgen und bis zum Jahr 2020 mindestens 20 % der CO2-Emissionen einzusparen (Basisjahr: 2007). Aufbauend auf den zahlreichen bereits seit den 1990er Jahren durchgeführten Aktivitäten der Stadt Dormagen, wurde zur Erreichung dieses Ziels ein Katalog mit insgesamt 31 Maßnahmen erstellt, der als Leitfaden für eine zukunftsorientierte Klimapolitik dient.

Handlungsperspektive der Kommune

Bei der Erstellung des Maßnahmenkatalogs stand im Vordergrund, dass die finanziellen und personellen Ressourcen der Stadt Dormagen begrenzt sind und somit der Schwerpunkt in Bereichen gesetzt wurde, in denen durch geringen Mitteleinsatz hohe Emissionsminderungen erreicht werden können. Darüber hinaus verursachen die kommunalen Einrichtungen lediglich 1-2 % der gesamten CO2-Emissionen. Somit kann die Stadtverwaltung nur geringen Einfluss auf die Emissionen ausüben und versteht ihre Handlungsperspektive daher in erster Linie in der Wahrnehmung einer Vorbildfunktion, in der Information der Bürger und der Wirtschaft sowie in der Koordination der Klimaschutzmaßnahmen in Dormagen.

Maßnahmen mit hoher Priorität

Die festgesetzten Maßnahmen im Klimaschutzkonzept sind in sechs Handlungsfelder (Kommunikation und Information; Stadtverwaltung; Erneuerbare Energien; Bauen und Wohnen; Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft; Verkehr) unterteilt. Jede einzelne Maßnahme wurde u.a. hinsichtlich ihres Kosten-Nutzen-Verhältnisses, der regionalen Wertschöpfung und der zeitlichen Umsetzbarkeit bewertet. Unter Berücksichtigung dieser Aspekte wurden anschließend folgende 12 Maßnahmen mit hoher Priorität ausgewählt:

    1.    Öffentlichkeitsarbeit
    2.    Kommunales Energiemonitoring
    3.    Ausbau der Solarenergienutzung
    4.    Aufbau eines Energie-Informationssystems
    5.    Ausbau erneuerbare Energie
    6.    Klimaschutz im Städtebau – Bebauungspläne
    7.    Kampagne Altbausanierung
    8.    Kampagne Gewerbe und Industrie
    9.    Veröffentlichung eines Ratgebers Energie
  10.    Mobilitätsberatung durch die Stadtverwaltung
  11.    Attraktivitätssteigerung des Radverkehrs
  12.    Mobilitätsmanagement in Betrieben

Die Umsetzung von Projekten im Rahmen dieser Maßnahmen dient somit als zeitnah umzusetzender Handlungsleitfaden zur Realisierung künftiger Klimaschutzbemühungen der Stadt Dormagen.

Klimaschutzmanager

Dennis Fels
Tel.: 02133/257-696
Fax: 02133/257-77696
Mail

Technisches Rathaus
Mathias-Giesen-Str. 11
41539 Dormagen

Umweltteam Stadt Dormagen

Anke Tobies-Gerstenberg
Tel.: 02133/257-270
Fax: 02133/257-77270
Mail

Carsten Wienberg
Tel.: 02133/257-412
Fax: 02133/257-77412
Mail

Manfred Zingsheim
Tel.: 02133/257-361
Fax: 02133/257-77361
Mail

Technisches Rathaus
Mathias-Giesen-Str. 11
41539 Dormagen