- A A A +

Der Klimawandel in NRW ist in vollem Gange

In NRW herrscht ein warmgemäßigtes Regenklima, wobei vereinzelt kühlere Winter vorkommen, als auch wärmere Sommer. Dabei spielt die unterschiedlichste Lage der Großlandschaften in NRW eine wichtige Rolle. Die Temperatur hat von 8,4 auf 9,6 °C zugenommen. Die Anzahl der Sommertage wie auch der Niederschlag haben sich im Gegensatz zu den Frosttagen vermehrt. Insgesamt sind Jahre mit geringem Niederschlag seltener geworden.

Mit Hilfe eines Klimamonitoring-Systems, welcher 10- 15 Indikatoren enthält, können Folgen und Trends in Natur und Umwelt nachvollzogen werden. Das Brutverhalten von Vögeln, die Verlängerung der Vegetationsperiode und früherer Wachstumsbeginn von Pflanzen dienen als solche Indikatoren. Zum Beispiel ist der Vorfrühling bereits 6 - 11 Tage vorverlegt, sodass die Apfelbaumblüte ebenfalls früher ist. Die Wassertemperatur des Rheines ist unter Einfluss des Klimawandels ebenfalls angestiegen und ist nun um 1,2 °C wärmer als vor 35 Jahren.

 

zurück

Klimaschutzmanager

Dennis Fels
Tel.: 02133/257-696
Fax: 02133/257-77696
Mail

Technisches Rathaus
Mathias-Giesen-Str. 11
41539 Dormagen

Umweltteam Stadt Dormagen

Anke Tobies-Gerstenberg
Tel.: 02133/257-270
Fax: 02133/257-77270
Mail

Carsten Wienberg
Tel.: 02133/257-412
Fax: 02133/257-77412
Mail

Manfred Zingsheim
Tel.: 02133/257-361
Fax: 02133/257-77361
Mail

Technisches Rathaus
Mathias-Giesen-Str. 11
41539 Dormagen